Eliana Cargnelutti - Electric Woman - Ruf Records CD

Die MwSt. Senkung geben wir als Rabatt im Warenkorb weiter.

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten


Artikelnummer 0621214

var src = "https://www.paypal.com/sdk/js?currency=EUR&client-id=AdoxUd2EvzlL1yiKTj-lJBR2AlosXb0SEhCYuhR7jaFsvptSy04MYN8Pl_1kUquuVkTKZ08pzABx7uqM&components=messages"; if(!document.querySelector('script[src="' + src + '"]')) { var script = document.createElement("script"); script.type = "text/javascript"; script.id = "paypal-installment-banner"; script.src = src; script.rel = "preload"; document.body.appendChild(script); }

Electric Woman markiert das internationale Solo-Debüt der italienischen Musikerin Eliana Cargnelutti und zeugt einmal mehr von Ruf Records' Bereitschaft, über den Tellerrand zu schauen. Das Projekt vereint einzigartige Talente aus diversen Genres und verschiedenen Teilen der Welt. Dazu gehört der gefeierte amerikanische Bluesman Albert Castiglia, der das Album produziert, sowie der Rock- und Metal-Spezialist Timo Rotten, der die Platte in seiner deutschen Heimat aufgenommen und abgemischt hat. Mit dabei im Studio waren die erfahrenen Allrounder Jamie Little (Schlagzeug), Roger Inniss (Bass) und John Ginty (Keyboard). Gemastert wurde Electric Woman in New Orleans vom Grammy-Gewinner David Farrell (Irma Thomas, Royal Southern Brotherhood u.v.a.).

Im Mittelpunkt steht natürlich die Sängerin und Gitarristin Cargnelutti, die eine freche und rebellische Attitüde mit enormem technischem Können verbindet. In ihrer jungen Karriere spielte die aufstrebende Künstlerin aus dem italienischen Udine schon neben den Besten der heimischen Blues-Szene und war auch im Soul-, Jazz-, Funk- und Heavy Metal-Bereich unterwegs. „Ich komme vom Rock und Metal“, verrät sie. „Sie werden immer Teil meiner musikalischen Sprache bleiben.“ Tatsächlich zeigen Tracks wie „Just For Me“ oder „Show Me“, dass Hard Rock und Heavy Metal ihr noch immer sehr am Herzen liegen. „Hier hört man viele meiner Einflüsse: Guns N‘ Roses, Joe Bonamassa, Eric Sardinas, Susan Tedeschi, Aretha Franklin, Stevie Ray Vaughan und Led Zeppelin.“

Auf Electric Woman erweitert Eliana Cargnelutti buchstäblich den eigenen Horizont. Mit viel Engagement und Durchsetzungskraft hat die taffe Italienerin mithilfe einer Reihe von Weltklasse-Studiotalenten ein überzeugendes Debüt auf der internationalen Bühne vorgelegt.

 

 

tab placehold