Primare A35.2 - Endstufe

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Artikelnummer 80112464

var src = "https://www.paypal.com/sdk/js?client-id=AdoxUd2EvzlL1yiKTj-lJBR2AlosXb0SEhCYuhR7jaFsvptSy04MYN8Pl_1kUquuVkTKZ08pzABx7uqM&components=messages"; if(!document.querySelector('script[src="' + src + '"]')) { var script = document.createElement("script"); script.type = "text/javascript"; script.id = "paypal-installment-banner"; script.src = src; script.rel = "preload"; document.body.appendChild(script); }

Download Testbericht aus Stereoplay.
Download PDF

Die A35.2 Endstufe ist der leistungsstärkste Verstärker,
den Primare mit der neuen UFPD 2 Class-D-Verstärkertechnologie entwickelt hat.
Er bietet eine äußerst direkte und anhaltend hohe Ausgangsleistung mit sehr geringen Verzerrungen, verzögerungsfreien Anstiegszeiten
und einer absolut linearer Verstärkung über die gesamte Bandbreite hinweg.
Das Ergebnis ist ein sehr spritziger, sauberer und agiler Sound über einen ultrabreiteren Frequenzbereich
und mit einer außergewöhnlichen Räumlichkeit.

  • hocheffektiver Innenaufbau mit extrem kurzen Signalwegen, für eine Minimierung der Signalverluste
  • Klingt kompromisslos neutral, lebendig, breitbandig und extrem fein aufgelöst
  • Massive, vorgezogene Metallfront beherbergt das komplett von der sensiblen Elektronik abgeschirmte OLED-Display
  • Analoge Cinch- und XLR-Eingänge
  • Klare, skandinavische Designsprache
  • State-of-The-Art Streaming-Funktionalität

DAS KLANGBILD
Der A35.2 besticht durch ein ausgewogenes und vor allem sehr neutrales Klangbild.
Bei der Konzeption des Verstärkers legte Primare den Schwerpunkt darauf, dass das Musiksignal möglichst verlustfrei
und unverfälscht wiedergegeben wird. Der A35 klingt sehr lebendig, breitbandig und extrem fein aufgelöst.
Er überzeugt durch eine hervorragende Räumlichkeit. Die Musik „löst“ sich förmlich vom Lautsprecher uns steht zum Greifen nah im Hörraum.
Primare Endstufe A35

PHILOSOPHIE
Die Philosophie von PRIMARE besteht aus 3 Grundpfeilern: zeitlose Perfektion in Klang, Design und Verarbeitung.
Primare startete 2010 in mit seiner komplett selbstentwickelten innovativen UFPD-Verstärkertechnologie
und wurde dafür u.a. mit dem europäischen EISA-Award ausgezeichnet.
Die neuen Verstärker erhielten eine UFPD2 genannte Weiterentwicklung,
die CD-Player wurden ebenfalls mit verbesserter Audio-Technologie aufgerüstet.
Das klangliche Erlebnis steht bei der UFPD2-Technologie an erster Stelle,
darüber hinaus weist sie einen extrem hohen Wirkungsgrad (über 90%, üblich sind 30-40%) auf,
dies ermöglicht eine sehr hohe Leistung in vergleichsweise kompakten Gehäusen.
Der Verstärker erwärmt sich dadurch selbst bei längerem Betrieb kaum noch
– dies garantiert eine sehr kompakte Bauweise und eine hohe Langzeitstabilität.
Primare A352 Endstufe

EINBLICKE
Die Primare A35.2 Endstufe besticht durch ihre außergewöhnliche Verarbeitung und den Einsatz hochwertigster Materialien.
Typisch für Primare ist der strukturierte und durchdachte Innenaufbau mit sehr kurzen Signalwegen zur Minimierung von Verlusten.

  • Verstärkermodul: Primare UFPD 2
  • Stromversorgung: Primare APFC
  • Eingangsimpedanz: RCA 15kΩ; XLR 30kΩ
  • Input Sensitivity: RCA 200W 8Ω = 2V; XLR 200W 8Ω = 4V
  • Gain: RCA 26dB; XLR 20dB
  • Ausgangsleistung: Stereo 2 x 200W at 8Ω; 2 x 400W at 4Ω
  • Ausgangsleistung: Bridged 1 x 800W at 8Ω; (1 x 500W at 4Ω)
  • Frequenzgang: 20Hz – 20kHz, -0.2dB THD + N: < 0.008%, 20Hz –20kHz, 10W at 8Ω
  • Geräuschpegelabstand: >110dB
  • Leistungsaufnahme: Standby 0.4W; Betrieb <28W
  • Gewicht: 11,7 kg
  • Abmessungen: 145 x 430 x 400 mm (HxBxT)

Primare Endstufe A35 Innenleben

tab placehold

Passt perfekt zusammen

Das könnte Sie auch interessieren...