Robert Fripp - Exposure - 2LP - 180gramm VINYL-LP - DGM

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten


Artikelnummer 80115828

var src = "https://www.paypal.com/sdk/js?currency=EUR&client-id=AdoxUd2EvzlL1yiKTj-lJBR2AlosXb0SEhCYuhR7jaFsvptSy04MYN8Pl_1kUquuVkTKZ08pzABx7uqM&components=messages"; if(!document.querySelector('script[src="' + src + '"]')) { var script = document.createElement("script"); script.type = "text/javascript"; script.id = "paypal-installment-banner"; script.src = src; script.rel = "preload"; document.body.appendChild(script); }

Nach 30-jähriger Absenz, ist die erste Ausgabe dieses Albums nun wieder als 200 Gramm Vinyl erhältlich.
Die 2006er dritte Ausgabe des Albums wird zum ersten Mal auf Vinyl gepresst.
Das Album wurde von Jason Mitchell im Loud Mastering Studio von Masterbändern, die von Robert Fripp freigegeben wurden,
gemastert “Das Sergeant Pepper des Avantgarde Punk“ – The Wire
Der Ausdruck „Classic Album“ hat sich in den letzten Jahren durch übermäßige Verwendung abgenutzt.
Wenn aber ein Album diese Bezeichnung verdient hat, ist es Robert Fripps 1979er Solo Debüt „Exposure“.
Eine Einladung von David Bowie und Brian Eno im Juli 1977 führte zu Fripps Mitwirken als Lead Gitarrist auf David Bowies zweitem Album Heroes
aus seiner eigenen goldenen Zeit und markierte Fripps Rückkehr als Vollzeit-Musiker.
Weitere Arbeiten mit Daryl Hall, Peter Gabriel, The Roches & Blondie (eine Version von „I Feel Love“ gesungen von Debbie Harry war geplant,
wurde aber nie aufgenommen) bereiteten die Aufnahme-Sessions vor.

Aufgenommen im Record Plant in New York, war „Exposure“ ursprünglich als Teil einer Trilogie neben Daryl Halls Sacred Songs
und Peter Gabriels zweitem Solo Album (beide von Fripp produziert) konzipiert.
Der ursprünglich für 1978 angesetzte Release wurde durch die Verzögerung des Hall Albums von RCA verschoben
(das schließlich erst 1980 veröffentlicht wurde) und Halls Manager bestand darauf, dass ein paar der Vocals herausgenommen werden sollten.
Als das Album schließlich 1979 erschien, präsentierte der Mix aus Songs, Sängern, Instrumentals, Sprachfetzen
und Soundcollagen einen ganz anderen Musiker als den der ersten King Crimson Periode von 1969-74.

In einer Zeit, in der das Rad ständig neu erfunden wurde, und „Expect the Unexpected“ die beste Annäherung an viele der damaligen Aufnahmen war,
stand Exposure immer noch alleine und tut es heute noch.

Mit dem Aufkommen der digitalen Technologie, aber noch vor der Einführung von angemessenem Remastering Equipment wurde das Album 1983 neu gemischt
und 1985 wiederveröffentlicht. Dieser Remix wurde als CD Version veröffentlicht.

Die neue 2 LP Version besteht aus dem originalen 1979 Release auf LP1, während LP2 die dritte Version aus dem Jahr 2006 erstmals auf Vinyl enthält.
Dies ist eine Version des 1983er Remix mit 3 neuen und davor unveröffentlichten Daryl Hall Vocal Tracks.

LP 1
Side A

  • 1.Preface01:15
  • 2.You Burn Me Up I'm A Cigarette02:23
  • 3.Breathless04:45
  • 4.Disengage02:47
  • 5.North Star03:06
  • 6.Chicago02:12
  • 7.NY302:24
  • 8.Mary02:08

Side B

  • 9.Exposure04:26
  • 10.Häaden Two02:53
  • 11.Urban Landscape02:34
  • 12.I May Not Have Had Enough Of Me, But I've Had Enough Of You03:44
  • 13.First Inaugural Address To The I.A.C.E. Sherborne House00:04
  • 14.Water Music I01:27
  • 15.Here Comes The Flood04:07
  • 16.Water Music II04:28
  • 17.Postscript00:37

LP 2
Side C

  • 1.Preface01:15
  • 2.You Burn Me Up I'm A Cigarette02:24
  • 3.Breathless04:42
  • 4.Disengage II02:43
  • 5.North Star03:12
  • 6.Chicago02:17
  • 7.New York, New York, New York02:17
  • 8.Mary02:08

Side D

  • 9.Exposure04:26
  • 10.Haaden Two01:57
  • 11.Urban Landscape02:34
  • 12.I May Not Have Had Enough Of Me But I've Had Enough Of You03:37
  • 13.First Inaugural Address To The I.A.C.E. Sherborne House00:07
  • 14.Water Music I01:18
  • 15.Here Comes The Flood03:55
  • 16.Water Music II03:53
  • 17.Postscript

tab placehold

Weitere interessante Produkte