The Butterfield Blues Band: East-West - 1LPs 180g 33rpm - Speakers Corner

Die MwSt. Senkung geben wir als Rabatt im Warenkorb weiter.

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Artikelnummer 80114743

var src = "https://www.paypal.com/sdk/js?currency=EUR&client-id=AdoxUd2EvzlL1yiKTj-lJBR2AlosXb0SEhCYuhR7jaFsvptSy04MYN8Pl_1kUquuVkTKZ08pzABx7uqM&components=messages"; if(!document.querySelector('script[src="' + src + '"]')) { var script = document.createElement("script"); script.type = "text/javascript"; script.id = "paypal-installment-banner"; script.src = src; script.rel = "preload"; document.body.appendChild(script); }

"East-West" - Paul Butterfield (hca, voc); Elvin Bishop, Mike Bloomfield (g); Mark Naftalin (org); Jerome Arnold (b); Billy Davenport (dr)

Bereits ein Jahr nachdem Paul Butterfield die gleichnamige Blues-Band formiert
und damit die ultimative Mannschaft des weißen Chicago-Blues an den Start gestellt hatte, legte die Band 1965 dieses dynamische wie visionäre Album auf den Teller.
Denn so ein weit verzweigtes Beziehunsgeflecht, wie es die Band gleich dem multimusikalischen Titel öst-/westlich über mehrere Ebenen strickt,
war neu und innovativ. Wirken in den ersten Nummern die traditionellen Muster zugunsten eigenständiger Formgestaltung
und rhythmischer Verdichtung noch hintergründig, so weichen diese fortan planvoll durchgestalteter Instrumentierung und erweiterten Soloeinlagen.
Das übergeordnete Emblem Blues bereichert die Band spätestens in Nat Adderleys "Work Song" um bewusstseinserweiternde Spielarten und Klänge.

Von Mike Bloomfields exponierter Gitarrenartistik ins Rockgenre katapultiert,
feiern alle Akteure an diesem im Jazzrepertoire verorteten Standardtitel ihr individuelles Können in perfekt abgestimmter Mannschaftsleistung.
Endgültig die vertrauten Bahnen des Blues sprengt das Titelstück "East-West".
Im tonalen Gemisch aus souverän aufbereitetem Rocker-Hausrat und Anleihen von indischer Musik (Raga Rock) verschmelzen Rock, Blues, Jazz
und Orientmelodik zu einem emotionalen, unerhörten wie hörenswerten Sound.

Diese Speakers Corner Produktion wurde unter Verwendung von analogem Masterband und Mastering 100% rein analog gefertigt.
Mehr Informationen unter http://www.pure-analogue.com. Alle Lizenzen und GEMA-Beiträge wurden abgeführt.

Aufnahme: Juli 1966 in den Chess Studios, Chicago (USA), von Jac Holzman
Produktion: Barry Friedman, Mark Abramson, Paul Rothchild

tab placehold

Wird gerne zusammen bestellt