Meena - Try Me - Ruf Records CD

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten


Artikelnummer 0621156

var src = "https://www.paypal.com/sdk/js?currency=EUR&client-id=AdoxUd2EvzlL1yiKTj-lJBR2AlosXb0SEhCYuhR7jaFsvptSy04MYN8Pl_1kUquuVkTKZ08pzABx7uqM&components=messages"; if(!document.querySelector('script[src="' + src + '"]')) { var script = document.createElement("script"); script.type = "text/javascript"; script.id = "paypal-installment-banner"; script.src = src; script.rel = "preload"; document.body.appendChild(script); }

Mit 15 Jahren gründete Meena gemeinsam mit einem jungen Gitarristen ihre erste Band. „Wir waren damals noch eine eher psychedelische
Rock-Band und hatten das Glück, auf vielen wilden Konzerten spielen zu können.
Wir hatten einfach eine tolle Zeit.
Inzwischen hat sich Meenas Talent herumgesprochen. Die Selbstverständlichkeit, mit der sie auftritt, die Authentizität ihrer Stimme und
ihre beeindruckende Bühnenpräsenz haben für Aufmerksamkeit gesorgt. Ihr Zugang zur Musik und zum Gesang ist ungewöhnlich, denn er war und ist davon geprägt,
etwas sagen zu wollen. „Ich wollte nicht, ich musste Musikerin werden. Für mich eine Berufung, für meine Eltern leider bis heute noch kein wirklicher Beruf.“
Als erstes formierte Meena ihre Band. Im Laufe der Zeit stand sie mit nationalen und internationalen Musikern auf der Bühne, spielte gut und
auch mal schlecht bezahlte Konzerte. Sie lernte Produzenten kennen, noch mehr Manager, Veranstalter, Co-Produzenten, Verleger und Plattenfirmenchefs.
„Man versuchte aus mir eine Popsängerin, eine Rock-Queen, gar ein Tina Turner- und Janis Joplin-Double zu konstruieren.
Man versuchte sogar mir das entsprechende Show-Gehabe beizubringen. Alles absolut erfolglos, so erfolglos wie der Versuch,
meine wild gewordenen Locken in Form zu drängen. Und dann, dann kam Tom Ruf und beschloss - entgegen den Maßstäben der Musikindustrie -
mich auf sein Plattenlabel zu holen. Mich, eine ungezügelte, dem Blues verhaftete Sängerin, welche gerade mal von den Alpen runter aufs Glatteis
des Musikbusiness geschlittert war.“ Ruf flog zu Meena über den Teich ins Mekka des Blues, wo sie ein Erlebnis der besonderen Art hatte:

„Er brachte mich und meinen Gitarristen zu Jim Gaines nach Memphis, um unsere erste richtig offizielle CD einzuspielen.
Und vom ersten Augenblick fühlte es sich für mich an, als würde ich nach Hause kommen, als hätte mein Leben 1977 ebenso dort in Stantonville beginnen können.“

  • Try Me
  •  Nothing Left
  •  Send Me A Doctor
  •  Put Your Hands Out Of My Pocket
  •  Sorry
  •  I'm Leaving You
  •  This Song Is For You
  •  I'd Rather Go Blind
  •  Love Won't Fall Apart
  •  Let Your Sweet Love Shine On Me
  •  I Shoot You Down
  •  Just As I Am

 

tab placehold